Dr. Burkhard Bauer zum Direkt-Kandidaten zur Landtagswahl im Wahlkreis 38 Nienburg - Süd gewählt

Für die Landtagswahl im Oktober dieses Jahres haben nun die Grünen im Wahlkreis 38, bestehend aus Gemeinden der Landkreise Diepholz, Nienburg und Schaumburg, ihren Kandidaten nominiert. Unter der Leitung von Werner Frenz(links i. Bild), Vorsitzender des Nienburger Kreisverbandes, wurde Dr. Burkhard Bauer(rechts i. Bild) aus zwei Bewerbern von den Anwesenden zum Direkt-Kandidaten der Grünen gewählt.

In seiner Bewerbungsrede wies Dr. Bauer, Tierarzt aus Darlaten, auf seinen politischen Schwerpunkt im Umwelt- und Naturschutz hin, wie die Notwendigkeit bis 2045 pro Jahr 50.000 ha Moore wieder zu vernässen bei einem heutigen Stand von 2.000 ha pro Jahr. Das dient auch einem zukünftigen Wassermanagement zum Überleben von Bäumen, denn viele Wasserläufe sind durch Flurbereinigungen verschwunden. Dies verlangt eine Umkehrung des bisherigen Umgangs mit Wasser: statt Wasser abzuführen, es zu erhalten für die Versickerung bzw. die Abführung zu verlangsamen. Auch der Umgang mit Schädlingen muss sich ändern. Insbesondere der Rückgang der Insekten um 80 Prozent in den letzten Jahrzehnten verlangt einen verringerten Einsatz von Pestiziden und mehr ohne Pflanzenschutzmittel bewirtschaftete Flächen. Dies dient dem Erhalt von Insektenarten, die für die Bestäubung von Pflanzen nötig sind, aber auch als Nahrung für viele Vogelarten dienen. Diese und Aspekte wie Tierwohl in der landwirtschaftlichen Produktion möchte Dr. Bauer in den niedersächsischen Landtag einbringen.

Als Mitbewerber stellte sich Steffen Pfeufer, 28 Jahre alt, Politikstudent aus Wietzen vor. Er zeigte auf, wie er als Mitglied der Feuerwehr die Klimakrise erlebt: die vielen Brände in Wälder, Feld und Flur in den heißen Sommertagen 2018 und 2019 oder die Beseitigung der Schäden durch die orkanartigen Stürme in der letzten Zeit. Für ein Studium oder eine Ausbildung in einer Großstadt ist eine Wohnung nicht mehr leistbar, es muss gependelt werden und dafür muss endlich das versprochene Azubi Ticket vom Landtag und die Reaktivierung von stillgelegten Bahngleisen als Teil der einer besseren Infrastruktur umgesetzt werden.